top of page

52. Fortbildungskurs Weinfelden – Bau- und Raumakustik im Holzbau




Der Anlass vom 26./27. Oktober 2021 in Weinfelden (TG) gab einen Überblick zum derzeitigen Fachwissen rund um das Thema Bau- und Raumakustik im Holzbau. Nach nahezu zwei Jahren coronabedingter Pause konnten die Tagungsleiter Bernhard Furrer von der Lignum Holzwirtschaft Schweiz in Zürich und Stefan Schoenwald von der Abteilung Akustik/Lärmminderung der Empa in Dübendorf endlich wieder vor Ort durch eine Tagung führen, an der 180 Vertreter aus Forschung und Praxis teilnahmen:

Laut ist es auf Strassen, in Bahnhöfen und eigentlich überall in der Stadt, selbst auf dem Land surren Motoren. Lärm nervt – Ruhe ist sozusagen zu einem Luxusgut geworden. Was Wunder, wenn es die Leute wenigstens zuhause gerne ruhig hätten? Der 52. Fortbildungskurs von Swiss Wood Innovation Network (S-WIN) in Weinfelden widmete sich deshalb am 26./27. Oktober 2021 den zeitgemässen Holzbauten und ihren Leistungen in den Bereichen Bau- und Raumakustik.

Richtig gebaut schützen Holzbauwerke die Bewohner vor Lärmeinwirkungen und bieten angenehme Innenräume. Erste Voraussetzung ist allerdings eine schall- und holzbautechnisch optimale Konstruktion, und dies verlangt umfangreiches Fachwissen. Die Tagung vermittelte einen systematischen Überblick zum Stand der Technik im Bereich Schallschutz und Holzbau. Grundlagen der Bau- und Raumakustik kamen zur Sprache, neue Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung waren Thema. Aber auch bewährte bautechnische Lösungen und Massnahmen wie auch Hilfsmittel für Planung und Umsetzung wurden aufgezeigt.



Medienmitteilung_S-WIN_FBK_Weinfelden_2021
.pdf
Download PDF • 308KB

10 Ansichten
bottom of page