Olin Bartlome

  • Innovationsmanager

Kontakt:

  • olin.bartlome(at)s-win.ch
  • +41 76 5 100 300
  • Mühlebachstrasse 8, 8008 Zürich

BIOGRAFIE

Olin Bartlomé (*1978), gelernte Schreiner, schloss 2005 sein Studium als Holzingenieur an der Berner Fachhochschule Ar-chitektur, Holz und Bau ab und stiess danach als Entwicklungsingenieur und Technologieberater zur Firma Pavatex in Fri-bourg und Cham. Dort war er unter anderem an der Entwicklung des Systems ‹Pavadentro› für raumseitige Dämmung beteiligt, welches das Bundesamt für Umwelt BAFU im Rahmen des ‹Ideenpool holz 21› 2006 mit der höchsten Auszeich-nung bedachte.

Olin Bartlomé verfügt über einen Fundus an internationalen Berufserfahrungen und Kontakten. 2002–2003 absolvierte er ein Erasmus-Jahr an der Universidad Politécnica in Valencia (Spanien) und für AIDIMA untersuchte er Alternativen für den Tropenholzeinsatz. 2004/2005 weilte er als Diplomand bei der Biomaterials Engineering Group von Scion (ehemals Forest Research) in Rotorua (Neuseeland), wo er einen Naturfaserverbundwerkstoff entwickelte. Ab 2008 war Olin Bartlomé als Leiter Technik bei Natural Building Technologies Ltd. in Oakley (England) tätig, wo die Entwicklung und Optimierung von Bausystemen sowie Beratungsleistungen für Grossbaustellen zu seinen Kernaufgaben zählten.

Ab Juni 2009 verstärkte Olin Bartlomé die Abteilung Technik der Lignum in Zürich. Bei Lignum baute Olin Bartlomé schwer-gewichtig das Verbundprojekt ‹Schallschutz im Holzbau› auf und war verantwortlich für den Arbeitsbereich Nachhaltigkeit. Daneben war er als beratender Ingenieur für Switzerland Global Enterprise tätig und unterstützte die UNO in den Bereichen nachhaltiges Bauen und Holz . Von 2011 bis 2014 war er Exekutivmitglied der Europäischen Expertengruppe ‹Construction› des CEI-Bois in Brüssel. 2012 wurde Olin Bartlomé in die Prüfungskommission der Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau und 2013 zum Präsidenten der Swiss Timber Engineers STE gewählt.

2015 und 2016 leitete Olin Bartlomé das Technology Management interimistisch die Planerabteilung der Swiss Property AG in Zürich: Unter den Gedanken von Lean Management und digitalem Bauen, entwickelte er zusammen mit der ETHZ und seinem Team eine neuartige parametrisierte Modulbauweise, welche höchste gestalterische Flexibilität zulässt.

Seit 2017 ist Olin Bartlomé als Innovationsmanager für S-WIN und Lignum tätig.