Tätigkeitsbereiche

Holz bietet die Möglichkeit, den nationalen Gesamtzielen Substituierung erdölbasierter und graue-Energie-intensiver Produkte, CO2-Bindung aus der Atmosphäre zur Erreichung der Klimaziele sowie Schaffung von wettbewerbsfähigen Arbeitsplätzen insbesondere bei KMU Rechnung zu tragen. Dafür muss die Rohstoffnutzung in einer ökonomischen und ökologischen Gesamtbetrachtung angegangen werden. Nur unter Einbezug aller sechs Bereiche kann das Potential der nachwachsenden Ressource Holz optimal genutzt werden, womit auch das Tätigkeitsfeld für die kommenden Jahre vorgegeben ist:

  • Rohstoffbeschaffung
  • Chemische Nutzung
  • Energetische Nutzung
  • Holz für Komponenten
  • Holz für Tragwerke und Gebäude
  • Stoffflussbetrachtungen


Innovative Produkte, Prozesse und Know How

Das Netzwerk fördert Innovationen durch die Initiierung von zukunftsweisenden Projekten und schafft so Voraussetzungen für die Entwicklung von konkurrenzfähigen Produkten, Prozessen und Knowhow in der Wertschöpfungskette. Es betreut und unterstützt innovative KMU und Forstbetriebe, die meist im peripheren Gebiet lokalisiert sind und leistet so einen Beitrag, um Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitsplätze zu sichern respektive zu mehren. Darüber hinaus verfolgt S-WIN die Entwicklung im Sektor und gestaltet die Forschungsstrategie massgeblich mit.

Netzwerkbildung und Wissenstransfer

Im Bereich Innovation und Forschung ist S-WIN auf nationaler und internationaler Ebene der wichtigste Ansprechpartner für Unternehmungen, Forschungsinstitutionen, Verbände, Bundesämter sowie regionale Organisationen. Es unterstützt durch innovationsorientierte Anlässe, die proaktive Informationsplattform sowie durch persönliche Kontakte und Besuche einen ergebnisorientierten Wissens- und Technologietransfer WTT und vermittelt zielgerichtet Bedürfnisse zwischen Wirtschaft, Forschung und Lehre.

Schnittstelle für europäische Projekte

Auf europäischer Ebene vertritt S-WIN die Schweiz in der „Forest-based sector Technology Platform FTP“, gleicht die Programme mit den Bedürfnissen der Branche ab, vermittelt zielgerichtet Informationen und ebnet dabei den Weg zur Beteiligung an Projekten. Nach der Vorbereitung fungiert es auch als Schlüsselstelle der Schweiz zum Management des über die KTI mitgetragenen ERA-NET+ „Innovation in the forest-based sector“.

Aktuell

23. 05. 2017 Netzwerkveranstaltung

Von der Idee zum MarktNetzwerkmanagement für Profis23. Juni...